DAS DGMIM FACHPORTAL
FÜR WISSENSCHAFT UND
FORSCHUNG

Sie möchten Mitglied bei der DGMIM e.V. werden?

» Zum Mitgliedsantrag gelangen Sie hier

Informationsmaterialien

Unsere Informationsflyer zu Themen rund um Probiotika, Darmmikrobiota und Durchfall finden Sie hier zum Download. Sie können die Flyer auch kostenfrei bestellen.

Zum Verbraucherportal der DGMIM

Verbraucherinformation zu Probiotika und Präbiotika sowie deren Bedeutung für die Darmgesundheit finden Sie hier

Herzlich Willkommen bei der Deutschen Gesellschaft für Mukosale Immunologie und Mikrobiom (DGMIM)

Gesundheitliche Bedeutung der Interaktion zwischen Mikroflora, Probiotika und Mukosa

Veranstaltungsankündigung für das Jahr 2019:

23.02.2019, Fortbildungsveranstaltung der DGMIM e.V.

Mikrobiota Meeting Wuppertal 2019 - Mikrobiom first!?   
        

Ort: Hotel Vienna House Wuppertal

Zeit: Registrierung ab 8:30 Uhr, Beginn 9:00 Uhr, Programmende 14:15 Uhr

Herr Prof. Dr. Andreas Erhardt, Wuppertal, lädt ein:

Liebe Mitglieder der DGMIM,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren, 

steht das Mikrobiom am Anfang der Pathogenese unterschiedlichster Erkrankungen - Mikrobiom first? Richtig ist, dass das Mikrobiom ein wesentliches Kompartiment unseres Körpers darstellt. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Mikrobiom mit seinen über 80.000 Genen und über 100.000 Metaboliten Einfluss auf uns nimmt, ist als hoch einzuschätzen, auch wenn für verschiedenste Erkrankungen kausale Beziehungen derzeit nicht eindeutig herzustellen sind.

In dem aktuellen wissenschaftlichen Symposium möchten wir diesen Fragen auf der Grundlage fundierter Daten nachgehen und das Wechselspiel zwischen Mukosa und Mikrobiom an verschiedensten Erkrankungen beleuchten. 

  • Welche Wirkung hat das Mikrobiom auf unsere Immunität? 
  • Welchen Einfluss nimmt das Mikrobiom auf unser zentrales Stoffwechselorgan Leber oder wie beeinflusst es unsere Psyche? 
  • Können wir mit Medikamenten, die das Mikrobiom verändern, Arteriosklerose vermeiden?

Dies sind nur einige der spannenden Fragen, denen wir in diesem Symposium nachgehen möchten.

Ich freue mich, dass wir namhafte Referenten, die sämtlich den Themenkomplex des Mikrobioms und der mukosalen Immunität wissenschaftluiche oder klinisch bearbeiten, als Referenten gewinnen konnten.

Ich würde mich insbesondere freuen, Sie als Zuhörer für dieses Symposium gewinnen zu können - 
be the first! Mikrobiom first!?

Mit freundlichen kollegialen Grüßen

Prof. Dr. A. Erhardt
Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Diabetologie des Petrus-Krankenhaus, Wuppertal

Programm:

PD Dr. H. Wisplinghoff ( Köln): Rationale Stuhldiagnostik: eine Standortbestimmung
Prof. Dr. D. Viemann (Hannover): Einfluss der Neonatalphase auf Mikrobiom und Immunität
Prof. Dr. M. Blaut (Potsdam): Modulation des Mikrobioms durch Ernährung
Prof. Dr. H. Matthes (Berlin): Prä- und Probiotika bei gastrointestinalen Erkrankungen
Prof. Dr. J. Wehkamp (Tübingen): Bedeutung der Mikrobioms bei CED und NASH
Prof. Dr. M. Vehreschild (Frankfurt): Fäkaler Mikrobiomtransfer: Daten aus dem FMT-Register
Prof. Dr. A. Erhardt (Wuppertal): Fäkaler Mikrobiomtransfer jenseits der pseudomembrösen Kolitis
Prof. Dr. C. Reinhardt (Mainz): Mikrobiom und KHK - neue Ziele für ein Drugtargeting
Prof. Dr. P. Enck (Tübingen): Gut-Brain Axis - wie das Mikrobiom unsere Psyche beeinflusst

 



04.-07.05.2019, 125. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM e.V.) im RheinMain CongressCenter Wiesbaden. Teilnahme der DGMIM e.V. mit einer Session (07.05.2019, 8:00-9:30 Uhr).

 

im Jahr 2018 fand statt:

5. wissenschaftliche Jahrestagung der DGMIM e.V. mit Fortbildungsveranstaltung

28./29.September 2018   Alte Stuttgarter Reithalle, Hotel Maritim